MatheMagie

 Puzzles – Oloid – Spirograph – Spiralenpuzzle – Bücher – Zauberschlange –

-Seite 3-

 

Seiten 1 2 3

 .

Neu 2016!  Würfel – Puzzle Holz   3,80 €
wuerfel-holz-1   Hah! Ohne Lösung geliefert! Das Bild gibt Ihnen zwar schon eine eigentlich unanständige Hilfe, aber so auf die Schnelle können wir das nicht retuschieren … ;-)    NUR sieben Teile aus naturbelassenem Holz, aber die haben es in sich! Räumliches Vorstellungsvermögen ist nicht hinderlich. 4,2 x 4,2 cm großer Würfel, wenn man ihn denn geschafft hat. Aber der dann einsetzende Fluss der körpereigenen Belohnungsdrogen ist schon toll!  Momentan haben wir nur einen sehr begrenzten Vorrat, der schnell schmilzt …! Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet wegen verschluckbarer Kleinteile!

 .

 .

Perpetual Puzzle HUNDE      nur 8,20 €
 hundepuzzle-hcm-9-2016   ACHTUNG: Das sieht so wunderbar schön und wunderbar leicht aus! Es handelt sich auch um ein wunderbares Geschenk für tüftelnde Hundeliebhaber oder tierliebe Tüftler! Auf Anhieb erinnert dieses perpetual (= fortwährende, ewige) Puzzle auch an den wunderbaren Grafiker des Unmöglichen, M.C. Escher. Es geht also um Parkettieren, um das Aneinanderlegen der raffinierten, wunderbaren Hunde aus farbigem Karton, sehr sehr sauber gefertigt in einer wunderbaren, stabilen Schachtel (18,5 x 8 x 5,5 cm) mit wunderbarem Magnetverschluss. Immer wieder neu, immer wieder faszinierend! 36 Hunde, also ist die erste Aufgabe, sie in einem Quadrat von 6 x 6 zu legen., so dass kein Hund einen anderen in der gleichen Farbe berührt. Wenn Sie das nach zwei wunderbaren Jahren tatsächlich geschafft haben (es ist möglich!), dann kommt die zweite Schwierigkeitsstufe: Es dürfen sich auch die Farben der Köpfe, der Schwänze und der Bäuche nicht mit gleichfarbigen berühren … Nur zu! Nicht aufgeben! … ;-)   Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet wegen verschluckbarer Kleinteile!  (Sie meinen, da sei ziemlich oft das Wort “wunderbar” verwendet worden? Ha ha … )

 

Neu 2016! In unserem Tüftel – Bestsellerprogramm …

Cast Puzzle MÖBIUS     14,50 €

cast-moebius   Schwierigkeitsstufe 4 (von 6, subjektiv natürlich …) Wunderschön, nicht nur für Mathematiker und andere Freunde des Möbius – Bandes …!     .

(Da keine Lösungen enthalten sind, liefern wir freundlicherweise einen “Notfallzettel” mit, auf dem zwei Möglichkeiten beschrieben sind, wie Sie an Lösungen kommen können. Wenn Sie die Puzzles verschenken, können Sie dieses Blatt ein halbes Jahr später nachreichen … ;-)  )

 .

 .

“Woran denkst du?”            6,00 €
“Wie möchtest du gerne sein? Worauf legst du Wert?”
Whats on your mind1Whats on your mind3

 Ein Zuschauer sucht sich geheim eine von 15 hübschen Damen aus, deren Haupteigenschaften angegeben sind. Niemand außer ihm kennt die Wahl. Danach erhält er vier Karten, auf denen jeweils noch einmal eine Auswahl dieser Frauen abgebildet sind. Er behält nur die Karten, auf denen seine Dame enthalten ist und gibt die anderen Karten Ihnen zurück, verdeckt, mit dem Rücken nach oben! Auf zauberhafte Weise können Sie trotzdem angeben, auf welche Charaktereigenschaft er / sie besonders Wert legt bei einem Freund oder einer Freundin oder wie sie / er selbst gerne mehr sein möchte. Ein wunderbares, wirklich undurchschaubares Trickprinzip, das aber trotzdem einfach ist, so dass man sich ganz auf die Präsentation konzentrieren kann! Mit raffiniertem mathemagischem Hintergrund / Trickgeheimnis …    Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet wegen zerkaubarer Karten …!

 . .

OLOIDE      nur 22.- € oloid   Bitte informieren Sie sich auf Wikipedia über diese wunder-samen, wunder-baren Objekte, die in Handarbeit gefertigt werden und nicht nur Mathematiker zum Staunen bringen!!! Wir haben nur ein paar in verschiedenen Holzsorten (Thuja, Olive, Ebenholz, Padouk, Bohla …).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Oloid

Zum Reinschmecken: “Das Oloid (auch Polysomatoloid genannt) ist ein geometrischer Körper, der 1929 vom Bildhauer und Maschinenbauer Paul Schatz zusammen mit dem umstülpbaren Würfel entdeckt wurde. Es kann definiert werden als die konvexe Hülle zweier gleich großer, sich senkrecht schneidender Kreise, deren Mittelpunkte einen Abstand zueinander haben, der gleich ihrem Radius ist. Es hat keine Ecken, zwei Kanten, nämlich die beiden Kreisbögen von jeweils 240°, und ist ansonsten glatt. Es besitzt Eigenschaften, die es deutlich von anderen Körpern unterscheiden, und gilt als Plausibilitätshinweis für die von Schatz begründete Inversionskinematik.

Die Spur, die ein Oloid beim Abrollen hinterlässt, ist gleich seinem Netz

Das Oloid ist einer der wenigen bekannten Körper, die über ihre gesamte Oberfläche abrollen.

Formeln zum Oloid
Anzahl der Ecken 0
Anzahl der Kanten 2
Kantenlänge tfrac{4}{3} pi r
Anzahl der Flächen 1
Oberfläche 4pi r^2
Volumen approx3{,}05r^3
Radius der erzeu- genden Kreise r
Seitenlänge des zerlegten Würfels

 . .

Ein topologisches Problem:

 “LIEBE Verbindet! Wirklich? UNLÖSBAR?” (Four Hearts Puzzle)    5,20 € Sonderpreis4 hearts puzzle    Vier Herzen, die an zwei Schnüren hängen, sollen in zwei Paare getrennt werden. DAS erscheint unmöglich! Wer das Geheimnis kennt, schafft dies in einer Minute! Unter dem Tisch, ohne hinzuschauen …! Die Lösung ist freundlicherweise enthalten! Da hat man was in der Hand: Insgesamt ca. 28 cm lang, die Herzen sind vier cm hoch, die weißen Trennstücke allerdings in runden Form, wie bei den u.a. Smileys. DAS kann wieder mal der Mittelpunkt einer Familienfeier oder einer Klassenfahrt oder eines Betriebsausflugs oder eines Kneipenabends oder … werden! Vor allem deshalb, weil das Ding so unmöglich aussieht und doch so schnell und einfach zu lösen ist! Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet!

 .

 .

 “LACHEN Verbindet! Wirklich? UNLÖSBAR?” (Four Smileys Puzzle)   5,20 €  Sonderpreis 4 smileys puzzle   Vier Smileys, die an zwei Schnüren hängen, sollen in zwei Paare getrennt werden. DAS erscheint unmöglich! Wer das Geheimnis kennt, schafft dies in einer Minute! Unter dem Tisch, ohne hinzuschauen …! Die Lösung ist freundlicherweise enthalten! Da hat man was in der Hand: Insgesamt ca. 28 cm lang, die Smileys haben einen Durchmesser von vier cm. DAS kann wieder mal der Mittelpunkt einer Familienfeier oder einer Klassenfahrt oder eines Betriebsausflugs oder eines Kneipenabends oder … werden! Vor allem deshalb, weil das Ding so unmöglich aussieht und doch so schnell und einfach zu lösen ist! Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet!

 .

 .

 .Spirograph       nur 1.- €!
 Spirograph  Die ästhetische Seite der Mathematik kann man mit verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen (z.B. mit den Einmaleinsmandalas von Maria Montessori), aber kaum so schnell und verblüffend wie mit einem Spirographen. Nur bekommt man so ein Gerät heutzutage kaum irgendwo (vielleicht, weil es nicht mit Batterie, nicht mit Elektronnnik, mit Laser oder … funktioniert?). Hier hatten wir Glück, denn dieses kleine Zeichengerät misst nur 10 cm x 8 cm (der Rahmen), der Laufkreis hat einen Durchmesser von 7 cm. Es liegen vier verschiedene Formen mit Zahnrädern bei, mit denen Hunderte von Möglichkeiten der Variation gegeben sind. Jede Form hat nämlich mehr als 10 Öffnungen, in die ein Bleistift oder ein Fineliner gesteckt werden kann. So entstehen jedes Mal neue, sehr verblüffende Kunstwerke. Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet!  Mengenrabatt: 10 Stück 9.- €

 .

Professor Stewarts “Mathematische Schätze”      9,99 € U1_978-3-498-06415-0.indd   rororo – Taschenbuch, 429 Seiten; Was war noch mal die Catalan’sche Vermutung? Und woher kommt eigentlich das Wurzelsymbol? Was hat die Zahl Pi mit dem Sternenhimmel zu tun? Wer erfand das Gleichheitszeichen? Der britische Matheguru Ian Stewart breitet in diesem Band Schätze aus, die er in Jahrzehnten gesammelt hat: über 180 interessante Matherätsel, Lösungen, Spiele, Tricks, Geschichten, Anekdoten und Logeleien.  Zudem ist Stewarts Schatztruhe mit interessanten historischen Exkursen angereichert, zum Beispiel einer kurzen Einführung in das Rechnen der Maya und der alten Ägypter und auch in die Vergangenheit unseres eigenen Rechnens: Wer erfand das Gleichheitszeichen – und warum?  Ein Buch zum Blättern und Stöbern, zum Spaßhaben und Dazulernen, für Laien und für Fortgeschrittene.   Prof. Ian Stewart, geboren 1945, ist der beliebteste Mathematik-Professor Großbritanniens. Seit Jahrzehnten bemüht er sich erfolgreich, seine Wissenschaft zu popularisieren. Er studierte Mathematik in Cambridge und promovierte an der Universität Warwick…. (Anmerkung von W,. Hund: Es sind einige wunderwunderwunderbare mathemagische Kunststücke enthalten!!! :-)  )

 .

 Räumliches Vorstellungsvermögen – zauberhaft geschult:

Zauberschlange    3,50 €     23 cm lang; faszinierendes Tüftelspielzeug für alle Altersstufen! Man kann Hunderte von abstrakten oder konkreten Figuren damit drehen. 17 Beispiele dafür sind auf der Rückseite der Verpackung angegeben, vorne noch mal fünf. Da kann nichts herunterfallen, auch auf einer laaaaanger Autofahrt nicht (“Papa, Mama, wann sind wir denn da?? Hoffentlich noch nicht so bald, weil ich noch mit der Schlange spielen will!”) Schön verpackt, also auch ein wunderbares Geschenk für fast alle Altersstufen: Nicht geeignet für Kinder unter drei Jahren.

 

 

Zauberschlange  3,50 €    35 cm lang, größere Teile, trotzdem billiger. Keine “Bauanleitungen” enthalten.

 .

Das Reihenhaus vom Nikolaus  von Frank Schwellinger   8,99 €     44 neue mathematische Weihnachtsrätseleien. Rätselhafte Weihnachtszeit: Neue, bisher garantiert unbekannte mathemati­sche Logel­eien und Rätsel vom Feinsten rund um Weihnachten.­ Eine ausgewogene Mischung bietet sowohl dem Rätsel­einsteiger als auch dem routinierten Knobel­genie jede Menge Spaß. Formeln spielen kaum eine Rolle, denn Erfolgsautor Frank Schwellinger, mehrfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs Mathematik, kleidet auf charmante Art und Weise seine Aufgaben wieder in unterhaltsame Alltagsgeschichten. Lassen Sie sich ­mathematisch verführen und helfen Sie zu Weihnachten­ Ihren grauen Zellen­ auf die Sprünge. (Anmerkung unsererseits: Nicht NUR zur Weihnachtszeit les- und verwendbar, z.B. im Unterricht ab der Mittelstufe …)

 

“Physikalische / chemisch / mathematische „Bonbons“ für Kunden von „Gabys Zauberland“

Gesammelt, geschrieben, übersetzt, ausprobiert, verändert, gefunden von Wolfgang Hund („Hundini“)

Diese Blätter können Sie bei  einer Bestellung kostenlos erhalten: Für je 10.- € Warenbestellwert jeweils ein “Bonbon”. Sie können angeben, welche “Süßigkeiten” Sie wollen … oder noch nicht haben …  

 Hier die Mathematik – Bonbons (die Gesamtaufstellung finden Sie auf der Physikseite 16): Nr. 8: Betrunkene Buchstaben! (?) Der / die Vorführende spricht übertrieben belehrend und mit penetrant erhobenem Zeigefinger über die berauschende Wirkung von Alkohol. Diese führe bekanntlich dazu, dass man nicht mehr richtig sehen könne und zum Beispiel meine, dass rosarote Elefanten, lila Kühe oder weiße Mäuse tatsächlich existieren würden. Mit Hilfe eines Spiegels könne man diesen seltsamen Effekt auch einfach demonstrieren, obwohl man keinen einzigen Tropfen Alkohol getrunken hat. Nr. 11: Das Hufeisenspiel Ein Strategiespiel für zwei Spieler mit wenig Aufwand, aber großem Effekt! Jeder Spieler erhält 3 Spielsteine (Münzen, Muscheln, Bierdeckel, Radkappen, Kronkorken…) einer Farbe, die zum Anfang abwechselnd gesetzt werden. Es beginnt z.B. der, der im Jahr früher Geburtstag hat, der die helleren Strümpfe hat, der kleiner ist, der … Das mittlere Feld muss zunächst frei bleiben. Beide Spieler ziehen nun abwechselnd auf den noch freien Punkt. Es darf nur entlang der Linien gezogen werden. Ist ein Spieler gefangen, kann also nicht mehr ziehen, hat er verloren. Nr. 12: Wer trifft die 30? Sie rechnen gegen einen Zuschauer mit leichten Additionsaufgaben. Dabei verwenden Sie einen normalen Würfel. Den legen Sie immer abwechselnd mit einer gewählten Augenzahl auf den Tisch. Dann wird weiter zusammengerechnet. Wer die Zahl 30 genau erreicht, hat gewonnen … (wahrscheinlich, weil er das Geheimnis kennt …) Nr. 13: Zahlentelepathie!?!?!? Ein Schüler schreibt ganz geheim eine dreistellige Zahl auf. Niemand außer ihm kennt sie! Wirklich nicht! Dann subtrahiert er die umgekehrte Zahlenreihenfolge und nennt vom Ergebnis die letzte Zahl. Mit (fast) übermenschlichen Fähigkeiten dringen Sie in sein visuelles Gedächtnis ein (denn er schaut sich die gesamte Differenz dabei an) und nennen die anderen beiden Zahlen des Ergebnisses. Dies kann sofort wiederholt werden …  Nr. 16: Mathematisches Hellsehen / Telepathie Ein Zuschauer (oder eine ganze Gruppe, eine ganze Klasse, eine ganze Schule …) wählt frei (?) eine Zahl, führt einige Rechenoperationen aus, landet danach bei einem frei gewählten (?) Buchstaben und sucht sich völlig frei (?) bestimmte Tiere, Dinge, Länder …, die kurz notiert werden. Insgesamt werden sechs Begriffe aufgeschrieben, die eigentlich (?) niemand wissen kann! Schließlich konzentriert sich der Zuschauer (oder die Gruppe… s.o.) auf die fixierten Worte und sendet sie telepathisch der / dem übersinnlich Begabten. Die / der konzentriert sich … und nennt stockend die nur gedanklich übertragenen Begriffe …! Nr. 17: Die Quersumme gewinnt oder verliert – wie SIE wollen! Ein Zuschauer setzt aus den Zahlen 1 – 2 – 3 – 4 – 5 und 6 zwei beliebige dreistellige Zahlen zusammen und addiert diese. Aus der Summe wird die einstellige Quersumme gebildet. Diese Zahl schließlich bestimmt einen von neun Briefumschlägen – und dann gewinnt der Zuschauer oder er verliert: Ganz wie der Vorführende es will! Nr. 18: Das „………..“ – Phänomen! (Die „…..“ im Titel deshalb, weil Sie – wenn Sie denn „den Trick“ durchschaut haben – dieses mathematische Kartenwunder leicht auf IHRE speziellen Bedürfnisse umändern können: Den Namen Ihrer Schule, Ihren eigenen Namen, den eines Geburtstagskindes … usw.; erst DANN entfaltet dieses „Phänomen“ seine beste Wirkung! Ausprobieren – und immer wieder vorführen! Nr. 19: Das 34 – Cent – Mirakel Der / die Vorführende kündigt an, dass er / sie in der geschlossenen Hand einen bestimmten Geldbetrag verborgen hält, der nicht mehr verändert und erst zum Schluss gezeigt wird. Danach erhält ein Zuschauer ein Blatt mit einem Quadrat, das die Zahlen von 1 bis 16 enthält. Dazu kommen vier verschiedene Buntstifte. Der Helfer macht nun mit einem beliebigen Stift einen Kreis um eine der Zahlen und streicht alle anderen Zahlen im Feld durch, die senkrecht oder waagerecht zu dieser Zahl sind. Beispiel: Wird 6 umkreist, streicht er 5,7,8 (waagerecht) und 2,10,14 (senkrecht) mit der gleichen Farbe durch. Danach nimmt er einen anderen Stift, kreist von den übrig gebliebenen (also nicht durchgestrichenen) Zahlen eine ein und streicht wieder senkrecht oder waagerecht durch. Dasselbe noch mal. Die zuletzt nicht durchgestrichene Zahl wird ebenfalls umkreist. Jetzt wird noch einmal wiederholt, was bislang geschehen ist. Völlig freie Wahl der Zahlen und der Farben (die sind sowieso völlig egal, aber es sieht besser aus …!), weshalb auch eine „völlig frei entstandene Summe“ da ist, wenn man die eingekreisten Zahlen jetzt addiert …  Auch ohne Taschenrechner ist dies möglich! Wenn die Summenzahl bekannt und genannt ist, öffnet der Wundermann / die Mirakelfrau die Faust: Es sind genauso viele Centstücke darin, wie die Summe beträgt!!! WOW!! Nr. 21: Wie viele Löcher gibt es? Ein quadratisches Papier wird mehrmals halbierend gefaltet. Auch wenn man noch so gut mitdenkt, rät man falsch auf die Frage, wie viele Löcher beim Abschneiden einer Ecke nach dem Auffalten sichtbar sind. Dies wird mit einer zweiten Ecke wiederholt – mit dem gleichen (falschen) Ergebnis! Nr. 23: Ein Problem im Schullandheim – mathemagisch gelöst! Eine Sammlung von je acht männlichen und weiblichen Vornamen, durcheinander auf ein Blatt Papier geschrieben (das danach gefaltet wird), wird mit einem einzigen Scherenschnitt so geteilt, dass die Geschlechter getrennt sind! Einfacher, übersichtlicher Vorgang – ein umwerfender Effekt! Nr. 26: Eine Würfelwette: “Psychokinetisch” oder doch (nur) “mathematisch”? Sie wetten mit jemandem, dass Sie normale Würfel beim Wurf mit ihren Gedanken so beeinflussen können, dass bestimmte Augenzahlen häufiger vorkommen, als andere. Das kann doch eigentlich nur Psychokinese sein (= Bewegen oder Verformen von Gegenständen durch Gedankenkraft). Oder?Zum Beweis wird dieser Vorgang mit zwei Würfeln zwanzig mal durchgeführt, mit den Zahlen 2 und 6. Jedesmal wird protokolliert, ob es Ihnen gelang, eine 2 oder eine 6 zu erzwingen. Nach 20 Würfen wird gezählt: Tatsächlich haben Sie gewonnen … ! Dies kann auch mit anderen Zahlen wiederholt werden.  Nr. 27: Ich bin „Zahlenschwingungssensibler“ (ZSS)!   (?????)  Dieses Kunststück ist ein absoluter KNÜLLER! Nicht weitersagen! Fünf Karten enthalten Zehnerzahlen auf der Vorder- und Rückseite. Rote und blaue. Ein Zuschauer mischt und dreht die Karten beliebig um, bevor er sie auf dem Tisch in einer zufälligen Reihe auslegt. Die (roten und blauen) Zahlen werden mit einem dicken Kartonstreifen oder einer Holzleiste abgedeckt, so dass sie nicht mehr sichtbar sind. Bei allen diesen Vorgängen befindet sich der „Zahlenschwingungssensible“ (ZSS) nicht im Raum oder außer Sicht in einer Ecke. Ist alles erledigt, hält der ZSS ein Pendel über die unsichtbare Zahlenreihe, „um die Schwingungen zu speichern“. Wenn das Pendel anschließend über mögliche Summen gehalten wird, schlägt es über der richtigen (= der verborgenen) aus! Das kann beliebig oft wiederholt werden!    Nr. 32: Der besiegte Zufall (MatheMagie in Reinform!)  Der Name dieses (zunächst immer) unglaublichen Kunststückes stammt von einem der renommiertesten Zaubermeister Deutschlands, Jochen Zmeck.  „Es gibt nur wirklich wenige Kartentricks, die „ganz von selbst“ gehen und dabei trotzdem noch effektvoll sind. Hier ist einer. Und wenn Sie noch nie einen Kartentrick gezeigt haben und auch nie einen weiteren zeigen werden, diesen können Sie sich einprägen und wieder und immer wieder vorführen. Nur ein ganz kluger Mathematiker wird hinter das Geheimnis kommen.“ 

Seiten 1 2 3